Tales of the Spanish Main (Spielsystem: Blood and plunder)

Der Angriff der Spanier auf Antigua wirft ihre Schatten voraus. Um die Hauptstreitmacht zu schützen und um den Franzosen die Möglichkeit auf Verstärkung zu nehmen, bricht am Abend des 25.Juli 1666 eine kleine Streitmacht unter der Führung von Gaspar de Oviedo auf, um einen Vorposten der Franzosen zu überfallen. Noch … Weiterlesen

Sonderminiatur 2 der Hamburger Tactica 2016: Kaiser Wilhelm

Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen

Wilhelm II., (* 27. Januar 1859 in Berlin; † 4. Juni 1941 in Doorn, Niederlande) aus dem Haus Hohenzollern, war von 1888 bis 1918 letzter Deutscher Kaiser und König von Preußen. Wilhelm war ein Enkel Kaiser Wilhelms I. und ein Sohn Kaiser Friedrichs III. Dieser regierte nur 99 Tage, sodass im „Dreikaiserjahr“ 1888 auf einen 90-jährigen und einen 56-jährigen Herrscher der 29-jährige Wilhelm II. folgte. Durch seine Mutter Victoria von Großbritannien und Irland war Wilhelm Enkel der britischen Königin Victoria. Mit seiner traditionellen Auffassung vom Kaisertum zeigte Wilhelm wenig Verständnis für das Wesen der konstitutionellen Monarchie. Erst im Oktober 1918, unter dem Druck des sich für Deutschland und seine mit ihm verbündeten anderen Mittelmächte als verloren abzeichnenden Ersten Weltkriegs, stimmte Wilhelm den Oktoberreformen zu, denen zufolge der Reichskanzler formell das Vertrauen des Reichstags benötigte. Der von Wilhelm stark forcierte Ausbau der Kaiserlichen Marine und die damit eng verbundene sogenannte Weltpolitik wurden zum Markenzeichen wilhelminischer Politik, aber gleichzeitig auch zum Symbol ihres Scheiterns. Diese Miniatur wurde extra für die Hamburger Tactica 2016 von Alan Perry modelliert