Die Belagerung von Akkon (Spielsystem: SAGA 2 – Ära der Kreuzzüge)

Nachdem Saladin die Kreuzfahrer im Juli 1187 entscheidend geschlagen hatte und ihnen fast das gesamte Heilige Land wieder entriss, rief Papst Gregor VIII zum Dritten Kreuzzug auf. Nachdem Mitte 1188 die ersten Verstärkungen eintraf, machte sich Guido I von Jerusalem an die Rückeroberung.

Im August 1189 wollte er mit einem überraschenden Sturmangriff Akkon nehmen, was allerdings scheiterte. Er schlug dort aber dann sein Feldlager auf und begann im Herbst 1189, nachdem weitere Verstärkungen eintrafen, die Stadt zu belagern. Saladin sammelte daraufhin seinerseits seine Truppen und griff im Oktober 1189 Guidos Heerlager an, was allerdings ebenfalls scheiterte.

Als dann die Nachricht eintraf, Kaiser Friedrich I (Barbarossa) sei im Anmarsch, hob das die Stimmung der Kreuzfahrer und veranlasste Saladin, weitere Truppen heranzuziehen. So kam es zu einer doppelten Belagerung, indem Saladin einen Ring um die christlichen Belagerungstruppen errichtete und sie somit einschloss. Immer wieder gelang es den Christen jedoch, Vorräte und Baumaterialien auf dem Land- und Seeweg durchzubringen.

Im Winter 1190 hatte Saladin seine Truppen soweit verstärkt, dass es nun auf dem Landweg kein Durchkommen mehr gab und das schlechte Wetter verhinderte den Nachschub über das Meer. Die Versuche der Christen, über die teils eingefallenen Mauern in die Stadt einzudringen, gelangen nicht. So schien der Sieg Saladins nah. Doch als im März das Wetter besser wurde und sich weitere Verstärkungen ankündigten, wendete sich das Blatt.

Unter der Führung der Könige Philipp II August von Frankreich und Richard Löwenherz von England, die im April bzw. Juni eintrafen, konnte man am 3. Juli 1191 eine ausreichend große Bresche in die Stadtmauern schlagen. Zwar konnte der erste Angriff abgewehrt werden, jedoch führe die weiteren Angriffe zur Kapitulation Akkons am 11. Juli 1191.

Spielt diese entscheidenden Tage der Belagerung Akkons nach und verteidigt diese auf Seiten der Muslime oder stürmt als Kreuzfahrer die Stadt.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.