Die Belagerung von Neuss 1474/75 (Spielsystem: DBA 3.0)

1473 kam es zur Kölner Stiftsfehde, als der Kölner Erzbischof Ruprecht von den weltlichen Landständen seines Territoriums abgesetzt wurde und diese Hermann von Hessen zum Stiftsverweser ernannten. Der Herzog von Burgund, Karl der Kühne, ergriff für den abgesetzten Ruprecht Partei, um dabei seinen Besitz zu erweitern. Karl der Kühne rückte mit der modernsten Armee seiner Zeit auf Köln vor und begann 1474 die Belagerung von Neuss, das in seinem Vormarschweg lag. Die Stadt wurde erfolgreich zehn Monate von ihren Einwohnern und einer Hilfstruppe unter Hermann von Hessen verteidigt. Inzwischen hatte Kaiser Friedrich III. auf ein Hilfsgesuch von Köln ein Reichsheer versammelt und marschierte zum Entsatz von Neuss.

Unser Szenario stellt die Belagerung von Neuss, den Entsatz und eine denkbare Endschlacht zwischen Burgundern und Reichsarmee dar – zu der es historisch nicht kam, weil Karl der Kühne vorher ergebnislos abzog. Vier Spieler können als die burgundischen Belagerer, Karl der Kühne oder Louis de Chalons, als der Verteidiger von Neuss (Hermann von Hessen) oder als dem Anführer der Reichsarmee, Kaiser Friedrich III., diese Auseinandersetzung spielen. Dabei werden zuerst die wichtigsten Ereignisse der Belagerung nachgestellt, bevor es zur entscheidenden Endschlacht kommt.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.