Workshop Ruinen-Stadt

Hallo Freunde des Hobbys,
jetzt ist es soweit und der erste Bericht in der Rubrik „Tactica on Tour“ geht online.
Und was soll ich sagen, gleich die erste Mission verschlägt mich als offiziellen Beauftragten
„der Stiftung Workshop Test“ zu Michel Martin (Mr. TWS) und Gerard Boom (God of Styrodur).
Zu dem ersten gemeinsamen Workshop, der beiden, der am 04.—05.05.19 in Hamburg (Wandsbek) im Gemeindehaus der Kreutzkirche Wandsbek, Kedenburgstraße 12 statt fand.
Gleich vorweg und ohne großes Gerede, der Workshop erhält von mir das Prädikat
„sehr empfehlenswert“
Aber der Reihe nach. Am Samstag ging es mit einer Begrüßung und einer kurzen Einleitung zum geplanten Ablauf los. Wir teilten uns in Gruppen auf und das „Geschnippel“ ging los. Es gab insgesamt 4 Projekte zur Auswahl die nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt waren und somit für jeden, vom Anfänger bis zum erfahrenen Modelbauer, etwas zu bieten hatte.
Gerard und Martin waren immer greifbar und standen durchweg mit Tips und Tricks parat.
So war es dann auch nicht überraschend das am Abend fast alle Teilnehmer mit Ihren Modellen soweit vorangekommen waren, dass man sich für den nächsten Tag an das Bemalen machen konnte. Auch am Sonntag gab es dann wieder reichlich Tipps und Tricks.
Von der Wahl des richtigen Farbtons für die Grundierung, die optimale Konsistenz der Farbe bis zum
Doing des Trockenbürstens wurde alles behandelt.
Ich glaube die Ergebnisse sprechen für sich.

Für alle die, die sich gern auch bewegte Bilder anschauen wollen, einfach dem Link folgen.
TWS auf Youtube

Wer mehr Infos zu den Veranstaltern haben möchte, kann sich hier schlau machen.

Michael Martin https://m.youtube.com/c/TabletopWorkshop oder auf Facebook nach
TWS Tabletop Workshop suchen.

Gerard Boom https://www.shiftinglands.com oder auf Facebook nach Gerard Boom suchen.

So, mein Fazit!
Nette entspannte Menschen, lockere Atmosphäre, aufmerksame Workshop Leiter
und ein fertiges Modell. Was will man mehr?
Wie oben bereits geschrieben eine sehr empfehlenswerte Veranstaltung.

Wenn ich Michael und Gerard richtig verstanden habe sind Sie dabei weitere Workshops zu planen.
Und für einen Obolus von 125,- Euro macht man da nichts falsch.
Enthalten sind alle Materialien (Hartschaum und Farben) und der Heißdrahtschneider wird auch gestellt.
Solltet Ihr einen eigenen haben könnt Ihr den natürlich auch mitbringen.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.