Präsentiert von den „Frankfurter Partisanen“ in 28mm

Die Schlacht von Königgrätz entschied vor 150 Jahren den Deutschen Krieg, die Auseinandersetzung zwischen Preußen und Österreich um die Führung in Deutschland. In der Nähe des Dorfes Sadowa in Böhmen trafen etwa 400.000 Soldaten aufeinander. Königgrätz ist damit eine der größten Schlachten des 19. Jahrhunderts. Der Sieg Preußens ließ Österreich aus Deutschland ausscheiden und war ein entscheidender Schritt zur Reichsgründung 1871.

Die Schlacht war geprägt von der Ungleichheit der beiden Armeen: Die Österreicher hatten überlegene und agressivere Artillerie und setzten mit der sogenannten Stoßtaktik auf den Nahkampf. Die Preußen waren mit dem Zündnadelgewehr -dem ersten militärisch eingesetzten Hinterladergewehr- ausgerüstet und betrieben Feuergefechte. Der Sieg der Preußen entschied die Diskussion zwischen den Anhängern des Nahkampfs und des Fernkampfs endgültig. Der Einsatz von Eisenbahnen und Telegraphen waren ebenfalls Neuerungen.

Das Szenario gibt vier Spielern die Möglichkeit einen Ausschnitt der Schlacht, den entscheidenden Kampf um den Swiepwald, nachzuvollziehen.

2016_koeniggraetz2_01

Bookmark the permalink.

Comments are closed.