Hamburger Tactica 2008 – Pavia 1525Hamburger Tactica 2008 – Pavia 1525

Im Kampf um die Vormachtstellung in Norditalien ringt Frankreich mit dem Kaiser des heiligen römischen Reiches. Beide unterhalten Söldnerarmeen in denen auf kaiserlicher Seite die bunten Landsknechtshaufen und spanische Arkebusiere und bei den Franzosen die berühmten Schweizer und die schwer gepanzerten Gendarmen stehen.
Als Franz I. die Stadt Pavia belagert, versucht ein kaiserliches Entsatzheer die Belagerungsarmee zu zerschlagen. Es kommt zur blutigen Schlacht im Park von Mirabello, in deren Verlauf die Franzosen vernichtend geschlagen und ihr König gefangen wurde. Wird sich die Geschichte wiederholen ?

Der Spieleclub Mannheim bot dieses Szenario mit über 1000 Figuren in 15mm nach Crusader-Regeln an.

Hamburger Tactica 2008 – WarlordHamburger Tactica 2008 – Warlord

Der Hobbyclub „Powergamer INC“ und der Fantasy Laden „Atlantis“ aus Hamburg präsentierten
Warlord , ein Fantasy Skirmisher System von „Reaper“ mit Figuren der Firma „Reaper“ im 28mm Maßstab. Es gab Einführungsrunden in das System das Szenario „Plündert das Nest“.

Hamburger Tactica 2008 – Triumph & Tragedy in NordafrikaHamburger Tactica 2008 – Triumph & Tragedy in Nordafrika

Die Kieler Tischrabauken und Björn aka Grimnir präsentierten ein historisches Abenteuerspiel. Diesmal ging es nach  Nordafrika.

Bis zu vier Mitspieler konnten in einem Multiplayer Scenario entweder Araber, Abenteurer oder Fremdenlegionäre spielen. Klar gab es erneut konkurrierende Missionen und Intrigen und jeder Spieler verfolgte seine eigenen Ziele um erfolgreich zu sein.

Gespielt wurde nach den neuen Triumph & Tragedy Regeln, die in diesem Partizipationsspiel auch vorgestellt wurden.

Hamburger Tactica 2008 – Die Schlacht von Quatre BrasHamburger Tactica 2008 – Die Schlacht von Quatre Bras

Die Frankfurter Partisanen, bereits bekannt durch ihre napoleonische Präsentation aus 2006, werden dieses Mal die Schlacht von Quatre Bras nachstellen.

Kurz vor der Schlacht von Waterloo hielt eine zusammengewürfelte Truppe aus Holländern, Braunschweigern, Engländern und Schotten dem energischen Vorstoß des französischen Marschalls Ney stand, während Napoleon selbst zeitgleich die Preußen bei Ligny besiegte.

Gespielt wurde mit 28mm Figuren auf einem 2,40 mal 1,80 -Gelände. Die sehr einfachen Regeln von Larry Brom wurden während des Spiels durch den Spielleiter erklärt.

Hamburger Tactica 2008 – MortheimHamburger Tactica 2008 – Mordheim

Weiter ging die Hatz nach dem Warpstein. Auch dieses Jahr konnten wieder abenteuerlustige Banden die Ruinen von Mortheim unsicher machen und versuchen, sich die Taschen mit dem „Stoff aus dem die Träume sind“ vollzustopfen. DAS Fantasy Skirmisher-System von Games Workshop ist einfach nicht tot zu kriegen.

Auf der liebevoll gestalteten Platte von Wolfgang war die Jagd nach Reichtum doppelt interessant: Die modulare sechsteilige Platte ist mit ca. 80 Einzelteinen eine der schönsten Repliken der berühmten Ruinenstadt.

Hamburger Tactica 2008 – Warhammer Fantasy BattleHamburger Tactica 2008 – Warhammer Fantasy Battle

Games Workshop Hamburg hat auf der Tactica Warhammer Fantasy präsentiert. Mit einer Platte auf Games Day-Niveau und den neuesten Armeen (Hochelfen und einem exklusiven Preview auf die im März 2008 erscheinennen Vampirefürsten) wurde dieses bekannte und beliebte System auf der Tactica 2008 vorgestellt.

Hamburger Tactica 2008 – Field of GloryHamburger Tactica 2008 – Field of Glory

Auf der Tactica 2008 wurde das brandneue Wargaming System „Field of Glory“ von Richard Brodley-Scott vorgestellt, einem der Autoren des bekannten DBM Systems. Field of Glory ist ein Spielsystem für epische Schlachten auf großtaktischer Ebene. Gerüchten zu Folge wurden Elemente von DBM und Warhammer Ancients zu einem völlig neuen, innovativen Regelansatz verschmolzen.

Auf der Tactica wurde „Field of Glory“ von Thorsten Biallas, einem der deutschen Übersetzer des Regelwerkes präsentiert.