Sonderminiatur der Hamburger Tactica 2019 von Aly Morrison: „Jacob Wolff“

Die diesjährige Figur von Aly Morrison zeigt den deutschen Jagdflieger Jacob Wolff (*1868, † 4. Dezember 1926). Wolff war Inhaber der Zigarrenfabrik L. Wolff in Hamburg. Vor dem ersten Weltkrieg engagierte er sich in der Friedensbewegung und unterstützte diese auch finanziell. Bei Ausbruch des Weltkrieges meldete sich Wolff freiwillig zur … Weiterlesen

Sonderminiatur der Hamburger Tactica 2019 von Michael Perry: „Ritter, Tod und Teufel“

Für die diese Tactica-Sonderfigur von Michael Perry sind wir neue Wege gegangen. Wir haben uns diesmal dafür entschieden, eine sehr berühmte und absolut zeitgenössische Quelle für unsere Figur zu verwenden. Den Kupferstich „Ritter, Tod und Teufel“ von Albrecht Dürer. Dieser Stich entstand 1513, also zur Zeit der italienischen Kriege, zur … Weiterlesen

Sonderminiatur der Hamburger Tactica 2019: Der „Alte“ – Jetzt auch bemalt!!!

Unsere Sonderminiatur  2019, modelliert von Frank Germershaus, stellt Carl Emmermann, den Hamburger U-Boot Kommandanten dar. Emmermann (er trägt die markante graue Lederuniform) war der erste Kommandant von U 172, einem deutsches U-Boot vom Typ IX C, dass am 31. Juli 1941 vom Stapel lief. U 172 diente zunächst als Ausbildungsboot … Weiterlesen

Sonderminiaturen der Hamburger Tactica 2018: Jetzt auch bemalt!!!

IHiermit präsentieren wir unsere 28mm Sonderminiatur Heinrich Barth und  El Aurens im bemalten Zustand. Die Miniaturen wurden von Frank Becker bemalt.

Heinrich Barth ist die diesjährige Sonderminiatur der Hamburger Tactica. Die Miniatur gibt es beim Kauf eines Zwei-Tagesticket gratis. Für die Eintages-Besucher der Veranstaltung ist die Miniatur für € 3.- erhältlich.


El Aurens, von Michael Perry modelliert ist auf der Hamburger Tactica für € 6.- erhältlich

 

Sonderminiatur der Hamburger Tactica 2018: The end of the Great War (Great War Miniatures)

Die Firma „Great War Miniatures“ hat das Ende des 1. Weltkrieges vor 100 Jahren zum Anlass genommen, um diese kleine exklusive Figurenszene für die Hamburger Tactica zu modellieren. Die Firma möchte (trotz Brexit) damit die Freundschaft zwischen Deutschland und Großbritannien unterstreichen. Auch diese Figuren sind, wie die Perry Sonderminiatur und unserer Figur, exklusiv im Rahmen der Hamburger Tactica erhältlich.

Sonderminiatur der Hamburger Tactica 2018: Heinrich Barth

In diesem Jahr folgt die TACTICA-Figur dem Themenraum in die Wüste. Wir präsentieren Euch Heinrich Barth, den berühmten Hamburger Sahara-Forscher.

Im Jahre 1849 brach Barth mit einer britischen Expedition auf, die ihn quer durch die Sahara führen sollte. Die Reise führte ihn über Ghat, die Ausläufer des Tassili n’Ajjer und des Hoggar-Gebirges nach Tintellust im Aïr-Gebirge. Von dort ging es nach Agadez im Niger und schließlich bis Timbuktu. Nach vielen Abenteuern, zu denen auch Kämpfe mit den räuberischen Tuareg zählten, kehrte er im Jahr 1855 in die Heimat zurück. Seine Forschungen stehen leider bis heute zu Unrecht im Schatten anderer großer Namen, da Barth es nicht verstand seine Entdeckungen zu vermarkten. Heinrich Barth gehört dennoch zu den großen Afrika-Forschern des 19. Jahrhundert.

Unsere 28mm Figur wurde wie immer von Frank Germershaus modelliert.

 

Sonderminiatur „El Aurens“ – von Michael Perry für die Hamburger Tactica 2018 modelliert.

Man muss die Person des Thomas Edward Lawrence kaum vorstellen. Der britische Soldat, Archäologe und Schriftsteller wurde schon zu Lebzeiten zur Legende. Unvergessen wurde seine Rolle im Erster Weltkrieg und der arabischen Revolte durch die Erzählungen und Vorträge des amerikanischen Journalisten Lowell Thomas, das Buch „Die sieben Säulen der Weisheit“ in dem EL Aurens, wie er in der arabischen Welt genannt wurde, seine eigenen Erlebnisse schildert und schließlich durch den großartigen Film „Lawrence von Arabien“ von David Lean aus dem Jahr 1962.
Unsere Figur (nur erhältlich im Rahmen der Hamburger Tactica), sensationell modelliert von Michael Perry, zeigt T.E. Lawrence zu Beginn der Ereignisse des Arabischen Aufstandes im Herbst des Jahres 1916.