Hamburger Tactica 2007 – Warhammer Fantasy Battle

Solland, 1707, das Imperium. Eine große Horde von Grünhäuten unter der Führung von Gorbad Eisenfaust strömt über den Nachtfeuerpass in die Länder der Menschen. Auf ihrem Weg quer durch das Imperium wütet die Horde durch die Landschaft und brennt ganze Ortschaften nieder. Der Imperator “Sigismund” stellt dem Kurfürsten “Eldred von Solland” eine Armee aus dem Nordland unter der Führung von “Dankwart von Reichenheim” zur Verfügung, um den Fall der Stadt Averheim zu verhindern. Nach der Zerstörung von Averheim wären die Städte Nuln und Altdorf in Gefahr, das nächste Ziel der Orks zu sein….

Vor den Toren der Stadt entbrennt eine wütende Schlacht. Mittels mächtiger Waaagh-Magie gelingt es dem Orkschamanen “Gronk dem Einohrigen”, ein gewaltiges Loch in die Burgmauer zu sprengen. Die ersten Trupps der Grünhäute befinden sich bereits in der Stadt, um auch hier die Häuser in Brand zu stecken. Aber “Dankwart” hat mit diesem Vorgehen gerechnet und hat einen kleinen Trupp seiner Männer in der Stadt zurückgehalten. Können die Menschen des Imperiums die grüne Gefahr abwehren oder gelingt es den Orks, auch diese Stadt zu entzünden und somit Averheim dem Erdboden gleichzumachen ?

Gespielt wird auf einer großen, zweiteiligen Platte. Während draußen vor den Toren der Stadt die große Schlacht stattfindet, versuchen innerhalb der Burgmauern kleine Trupps nach leicht abgewandelten Warhammer Skirmisher Regeln die Vormachtstellung zu erlangen. Die Orks versuchen die Häuser in Brand zu stecken, die Menschen aus den Nordlanden versuchen die Orks daran zu hindern und gegen Ende des Spiels das Loch in der Burgmauer zu kontrollieren, um die komplette Besetzung der Stadt zu verhindern.

Hamburger Tactica 2007 – Kanonenboote am Yang-tse-Kiang

Noch liegt das kleine, chinesische Dorf ruhig am großen Fluss. Doch schon kündigt die dicke, schwarze Rauchfahne das schwerbewaffnete amerikanische Kanonenboot voller Marinesoldaten an, das den Fluss herauf kommt. Sympathisieren die Bewohner des Dorfes mit den Aufständischen?

Verschiedene Gruppen chinesischer Warlords kommen über Land mit Lastwagen herangefahren. Den englischen Archäologen, die in der Nähe Ausgrabungen durchführen, wird es schnell zu heiß in der Gegend…

 

 

Hamburger Tactica 2007 – Legends of the Old West

Nach den Spielerscharen, die sich 2006 um die Westernstadt unserer Geländebaumeister Grimm und Rux tummelten, wurden auch 2007 wieder Shoot-Outs im Wilden Westen angeboten.

Sheriff Brubaker und seine Deputys schwitzten bei dem Gedanken an all die Outlaws, Mexikaner, Indianer und „Damenvereine gegen den Ausschank von Alkohol“, die ihr Kommen für 2007 angedroht hatten. Wird Los Mochos im Chaos versinken? Oder – noch schlimmer – wird der Whiskey-Ausschank im Saloon ein Ende haben?

Hamburger Tactica 2007 – DBA

DBA ist ein schnell zu erlernendes, kurzes und dennoch taktisch äußerst anspruchsvolles Spiel. Wir werden DBA Spiele und die größere Variante DBA-Big Battle im Rahmen der Punischen Kriege anbieten. Hier könnt ihr zeigen, ob Hannibal seinen Triumph von Cannae auf dem Spielfeld wiederholen oder ob die römische Republik den nordafrikanischen Invasor die Stirn bieten kann.

Hamburger Tactica 2007 – Napoleonics (Brom)

Napoleonics mit 1:72 Figuren

Leipzig 16.Oktober 1813. Die Schlacht bei Leipzig ist in vollem Gange, im Süden Leipzigs stocken die Angriffe der Österreicher und Russen bei Wachau, und werden sogar zurückgeworfen. Um diesen Erfolg ausnutzen zu können, beordert Napoleon das 6.Korps von Marmont -welches im Norden bei Möckern zur Reserve steht- nach Süden. Doch noch bevor der Abmarsch der Franzosen stattfinden kann, erscheinen Preußen, die schlesische Armee unter Blücher und York, am Horizont und greifen sofort an. Das Dorf Möckern wird wieder einen entscheidenden Beitrag zur Entscheidung bei Leipzig leisten. Werden die Preußen durchbrechen, und somit den Sieg der Alliierten sichern, oder siegen die Franzosen, um dann im Süden die notwendigen Reserven in die Schlacht werfen zu können?

Das verwendete Regelwerk basiert auf den Regeln von Larry Brom.

Hamburger Tactica 2007 – French Indian War

This very Ground mit 28mm Figuren

Der Nordamerika-Konflikt zwischen Engländern und Franzosen in der Mitte des 18. Jahrhunderts, auch French-Indian-War genannt, war Thema dieses Szenarios. Gespielt wurde nach den relativ neuen Regeln von THIS VERY GROUND. Der Schauplatz des Partizipations-Spiels war das Ohiotal, in dem es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Siedlern und Indianern kommt. Die Britische Armee beschließt ein Vergeltungsaktion gegen die im Tal ansässigen Shawnee durchzuführen.